#debian.de - Frequently Asked Questions
   
       

 
 

#debian.de

 Am Anfang...
 Weisheiten
 Stats
 Karte
 Keyanalyse
 Altersheim
 (No)Paste
 Wiki

Fragen?

 Netiquette
 FAQ
 Smart Questions
 Links/Bücher

Debian

 Debian-Homepage
 Maintenance HOWTO

Verschiedenes

 VCS & Zuständigkeit
 Danksagung
 Copyright
 Feedback

 
 


[ zurück ] [ Inhalt ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ weiter ]


#debian.de - Frequently Asked Questions
Kapitel 8 - Aktuelle Probleme und Fragen


8.1 (Squeeze, Lenny, Sid) Die Locale-Einstellung ist nicht korrekt (Perl-Warnungen), keine Umlaute nach Upgrade.

Bei neueren Debian-Versionen werden nicht mehr alle locales vorgefertigt installiert, sondern werden aus Vorlagen nachträglich generiert.

In Woody wird die genannte Operation mit Debconf erledigt. Also dpkg-reconfigure locales -plow aufrufen und die de_DE-Einträge auswählen, locale-gen wird dann automatisch ausgeführt. Achja, und dass man locales auch installiert haben muss, ist klar (aptitude install locales). Durch einen Bug im locales-Paket funktioniert die locales-Generierung nach der Installation nicht und das Paket muss erneut konfiguriert werden (dpkg-reconfigure locales).

Je nach Programm erscheinen die Umlaute nicht automatisch bzw. lassen sich nicht eingeben. Dann muss man noch die entsprechenden locales-Variablen setzen, näheres dazu im Maintenance Guide.

KDE braucht noch eine Extra-Wurst: das Paket kde-i18n-de. Anschließend kann man die deutsche Sprache im Kontroll-Zentrum einstellen.


8.2 X11 zeigt kaputte Schrift nach Upgrade (woody/sid)

Problem: du hast ein Upgrade von Woody, Sarge oder Sid gemacht, und X zeigt plötzlich nur Kästchen statt Buchstaben. Nicht in jedem Programm und nicht im jeden Zeichen, aber irgendwas funktioniert nicht.

Mögliche Lösungen:

  • Den Fontserver neu starten. Abhängig von deiner Konfig:

         /etc/init.d/xfs-xtt restart
         /etc/init.d/xfs restart
    

    Man kann xfs auch komplett abschalten, und den entsprechenden Eintrag aus der XF86Config-4 entfernen, wenn man ihn nicht braucht.

  • Wenn das nicht hilft, dann die xorg.conf (oder die Konfiguration des Font-Servers) bearbeiten und die Reihenfolge der Schriftart-Pfade ändern.

  • Wenn irgendwann alles klar läuft, aber in einigen Programmen gelegentlich falsche Zeichen auftauchen, sind diese Programme fehlerhaft. In neueren X-Versionen wurde die Font-Verwaltung modernisiert, was viele Bugs ans Licht führte und zweifelhafte Eigenlösungen in einigen Programmen unbrauchbar machte.

EOF -- Autor: Zomb ;


8.3 X11 Schriften erscheinen in manchen Programmen nur sehr klein

Problem: in manchen Programmen (z.B. vlc) werden nach der Installation bestimmte Schriften viel zu klein, fast unleserlich, dargestellt.

Das Problem ist, dass die Schriften die das Programm benutzen will fehlen. Das hängt vom Locale ab, sollte z.B. auf Systemen mit englischem Locale nicht auftreten.

Zum Glück lässt es sich aber leicht beheben indem man die benötigten Schriften nachinstalliert:

     aptitude install xfonts-base-transcoded xfonts-75dpi-transcoded xfonts-100dpi-transcoded

Danach muss man dem X-Server noch sagen, dass sich die verfügbaren Fonts geändert haben. Das geht entweder indem man ihn neu startet, oder (eleganter) mit folgendem Kommando:

     xset fp rehash

Danach sollten wieder alle Schriften in Ordnung sein.


8.4 Abgeschnittene Zeilen nach Umlauten in X-Chat abstellen (Woody)

X-Chat unter Debian hat schon bei vielen Newbies für Verwirrung gesorgt - nach einigen Zeilen wird der Inhalt nach einem Umlaut abgeschnitten.

Schuld ist eine Einstellung, die durch Missverständnisse zwischen dem Debian-Maintainer und dem XChat-Autor entstanden ist. Woody kommt in der Grundeinstellung ohne fertig installierte Locales. X-Chat in der Standardkonfiguration versucht aber, den Gtk-Zeichensatz zu verändern, was dazu führt, dass Gtk ohne Locales-Definitionen verrückt spielt und bei Latin1-Sonderzeichen wie Umlauten das genannte Verhalten zeigt.

Abhilfe - Möglichkeit 1 (empfohlen): konfigurieren Sie die Locales, wie es in der FAQ weiter oben beschrieben ist.

Abhilfe - Möglichkeit 2: Stellen Sie die Zeichensatz-Anforderung ab. Das geschieht unter Settings -> Setup -> Interface -> Channel Windows -> Use a font set.


8.5 E: Dynamic MMap ran out of room

Auf woody kann es bei mehreren Einträgen in der sources.list passieren, dass aptitude update mit der Fehlermeldung

     E: Dynamic MMap ran out of room

abbricht. Abhilfe dagegen schafft folgender Eintrag in der /etc/apt/apt.conf:

     APT::Cache-Limit 16777216;

Bei sehr vielen source-Zeilen muss die Zahl ggf. noch grösser sein.


[ zurück ] [ Inhalt ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ weiter ]


#debian.de - Frequently Asked Questions

#debian.de-FAQ-Team


 
   
  Last modified: Fri Oct 22 13:56:37 2010 - Last compiled: Mon Jun 26 03:30:03 2017