#debian.de - Frequently Asked Questions
   
       

 
 

#debian.de

 Am Anfang...
 Weisheiten
 Stats
 Karte
 Keyanalyse
 Altersheim
 (No)Paste
 Wiki

Fragen?

 Netiquette
 FAQ
 Smart Questions
 Links/Bücher

Debian

 Debian-Homepage
 Maintenance HOWTO

Verschiedenes

 VCS & Zuständigkeit
 Danksagung
 Copyright
 Feedback

 
 


[ zurück ] [ Inhalt ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ weiter ]


#debian.de - Frequently Asked Questions
Kapitel 1 - Installation


1.1 Lenny, Squeeze, Sid, "stable", "testing", "unstable" - Was ist das denn alles?

Es gibt mehrere verschiedene Debian-Distributionen:

Lenny, Squeeze, Wheezy und Sid sind die Codenamen der Distributionen.

"oldstable", "stable", "testing" und "unstable" sind die Aliase für die jeweilige Distribution (z.B. Sid und "unstable"). Die Verwendung der Aliase wird nicht mehr empfohlen, besser ist es direkt die Codenamen zu verwenden.

  • Lenny bzw. "oldstable": Hierbei handelt es sich um die vorgänger Version von Squeeze, dem aktuellen "stable". Funktioniert gut und erhält derzeit auch noch Sicherheits-Updates, man sollte jedoch ein Upgrade auf "stable" in Erwägung ziehen, da "oldstable" auch nicht ewig weiter gepflegt wird.

  • Squeeze bzw. "stable": Wie der Name schon sagt, ist diese Distribution stabil und daher auch meistens die beste Wahl für Debian-Benutzer, speziell auch für Server und in polynomialer Zeit wartbare Workstations.

  • Wheezy bzw. "testing": Im Moment hat Wheezy den Status "testing", d.h. im Teststadium. "testing" ist zwar nicht so instabil bzw. so stark von Fehlern betroffen wie "unstable", allerdings auch nicht so stabil wie "stable". In "testing" kommen alle Pakete, die sich in "unstable" in (hoffentlich) ausreichender Zeit als problemlos erwiesen haben. Irgendwann durchläuft "testing" dann einen Freeze-Prozess und wird danach zu "stable". Eine neue Distribution mit neuem Codenamen wird dann an die Stelle von Wheezy treten, das dann "stable" ist.

  • Sid bzw. "unstable": Der Entwicklungszweig von Debian, hier kommen neue Pakete rein. Es ist zwar meist sehr aktuell, kann aber auch schwere Fehler enthalten. So ist nicht sichergestellt, dass nach einem "dist-upgrade" noch alles wie gewohnt funktioniert. Es können eventuell Fehler in zentralen Bestandteilen auftreten und das ganze System vorübergehend und auch dauerhaft unbrauchbar machen.

    Sid bzw. "unstable" ist auf keinen Fall für Debian-Anfänger bzw. Server zu empfehlen.

    Da Sid der böse Nachbarsjunge aus dem Film Toy Story ist, der das ganze Spielzeug kaputt macht, wird Sid nicht released werden können, sondern immer "unstable" bleiben - wer möchte denn schon gerne eine Distribution, die das eigene Spielzeug kaputtmacht?


1.2 stable, testing, unstable - Was soll ich nehmen?

Wenn du diese Frage stellst, dann lautet die Antwort: "stable"

Wer "unstable" nimmt, der darf nicht fragen. "unstable" verwenden bedeutet: wenn etwas kaputt ist, dann muss man entweder warten, bis es repariert ist oder es selber reparieren. Debian-Mailinglisten verfolgen ist Pflicht.

Auch für "testing" sollte man bereits ein fundiertes Wissen über Debian und sein Paketsystem besitzen und Fehler im Zweifelsfall selbst ausbessern können.


1.3 Von wo kann ich Debian runterladen?

Neben ftp.de.debian.org, ftp2.de.debian.org und ftp.at.debian.org gibt es noch viele andere mehr. Eine ausführliche Liste aller Mirrors findet man hier: Liste aller Debian Mirrors


1.3.1 CD-Images

Bitte bedenken Sie, das Software-Archiv von Debian ist sehr umfangreich. Die meisten Menschen installieren höchstens ein Drittel der verfügbaren Pakete. Bei Einzel-Installationen ist es daher ratsam (sofern man über eine schnelle Internetverbindung verfügt), nur die erste CD oder eine Netinst-CD zu nehmen, und den Rest der Pakete nach der Auswahl aus dem Netz zu installieren.

Installationsmedien für stable gibt es unter folgendem Link:

http://www.debian.org/CD/

Installationsmedien für testing/unstable kann man hier bekommen:

http://www.debian.org/devel/debian-installer/


1.3.2 Netinst-Images

Bitte verwenden Sie CD-RWs oder USB Sticks. Der Inhalt ist oft nach einer oder wenigen Installationen wertlos. Warum also unnötige Rohlinge (und damit Geld) verschwenden?


[ zurück ] [ Inhalt ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ weiter ]


#debian.de - Frequently Asked Questions

#debian.de-FAQ-Team


 
   
  Last modified: Fri Oct 22 13:56:37 2010 - Last compiled: Sat Aug 19 05:30:04 2017